MTB-Bericht (2012)

Zur großen Zufriedenheit unserer Gäste fanden vom 19.04. bis zum 27.04. zahlreiche MTB-Touren in den Bergen rund um die Stadt Serres sowie auf der Insel Thassos statt. Eine sehr nette Gruppe von fünf Leuten aus Goslar (Michael, Matthias, Willi, Thomas und Jochen) verließ sich auf unsere Erfahrung und wurde mit den schönsten Eindrücken belohnt. Obwohl nur bei der ersten Tour am Freitag das Wetter nicht mitspielte, konnte die Gruppe bis zum Ende der Ferien ohne Unterbrechung die griechische Sonne genießen – so sehr sogar, dass wir alle einen kleinen Sonnenbrand bekamen!

Trotz des Regens – und vor allem des Matsches – am ersten Tag legten wir eine beachtliche Strecke zurück und erreichten eine Höhe von ca. 1.000 m. ü. NHN mit einer Gesamthöhendifferenz von ca. 1.300 m.. Am Wochenende nahmen wir längere aber nicht allzu schwierige Routen durch höhere Berge mit einem herrlichen Blick sowohl auf die bulgarischen Gebirge als auch auf das Naturschutzgebiet des Kerkine-Sees. Am Montag erholten wir uns tagsüber mit einem kurzen Ausflug rund um Serres; am Abend wurde der Namenstag von Giorgos mit vielen leckeren, hausgemachten griechischen Spezialitäten gefeiert. Tags drauf fuhren wir über den Berg Kerdyllia Richtung Asprovalta, wo wir einen über 20 km langen Abstieg bis zum Meer genossen. Der Schluss des Urlaubs erfolgte auf Thassos, wo die Mannschaft – abgesehen vom erlebnisreichen Radfahren – sich auch von der Gastlichkeit der Ägäis überzeugen konnte.

Da alles problemlos und nach Plan verlief, sind wir in höchstem Grad zufrieden und unsere Gäste konnten Nordgriechenland von einer anderen Seite kennenlernen. Die vielen Abwechselungsmöglichkeiten haben also nicht nur wunderbare Eindrücke hinterlassen, sondern unsere Besucher zudem dazu ermuntert, uns auch in Zukunft ihre Fahrradferien anzuvertrauen.

Für HellasMounts,
Georgios Kraias.